Schulleiterin Lehmann nimmt in Limburg Scheck entgegen

Am Sonntag, 7. Mai fand in Limburg rund um die Markthalle in der Ste-Foy-Straße der bereits dritte „Charity-Walk“ der Ahmadiyya-Gemeinde statt. Die Ahmadiyya-Gemeinde, die ihre Moschee im Offheimer Weg in Limburg hat, fühlt sich als islamische Erneuerungskirche unter anderem besonders der Barmherzigkeit gegenüber allen Menschen verpflichtet. Der Umsetzung dieses Zieles diente jetzt auch wieder dieser Spendenlauf, der unter Mitwirkung vieler regionaler Sponsoren die Arbeit helfender Organisationen verbessern sollte. Neben dem Limburger Helferkreis und der Weilburger Tafel war von den Organisatoren diesmal auch die Windhofschule als Spendenempfänger ausgewählt worden.

2017 Spendenlauf

Die teilnehmenden Läufer zahlten jeweils ein Startgeld, das ebenfalls in den Spendentopf floss. Um 12 Uhr mittags begann der Lauf und um 13 Uhr kam der Limburger Bürgermeister Dr. Marius Hahn, der die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen hatte, zur Siegerehrung. Für die Windhofschule hatten sich neben Rektorin Lehmann auch Konrektorin Abel, Stufenleiterin Weber und Kollegin Schüller eingefunden. Frau Lehmann nahm den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 700 Euro aus der Hand des Bürgermeisters gemeinsam mit Windhof-Schüler Leon Geiser, der als Aktiver selbst am Lauf teilgenommen hatte, entgegen. In Ihrer Ansprache bedankte sich Frau Lehmann für diese großzügige Spende, die für die laufende Arbeit im Interesse der Schülerinnen und Schüler der Schule gut gebraucht werden könne und sicherte der Ahmadiyya-Gemeinde einen Bericht über die Verwendung des Geldes zu.

Das Foto zeigt Frau Lehmann, Leon Geiser und Bürgermeister Dr. Hahn im Kreis der gastgebenden Organisatoren.

Go to top